Wuhan - Angelique Kerber hat beim hochkarätig besetzten Tennis-Turnier im chinesischen Wuhan mühelos das Viertelfinale erreicht. Die deutsche Nummer eins setzte sich gegen Barbora Zahlavova Strycova aus Tschechien klar mit 6:1, 6:1 durch.

Die Kielerin benötigte gerade einmal 64 Minuten für ihren Erfolg. In der nächsten Runde trifft die 26-Jährige bei der mit 2,44 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung nun auf Jelina Switolina. Die Ukrainerin profitierte davon, dass ihre spanische Gegnerin Garbine Muguruza aus gesundheitlichen Gründen zum Achtelfinale nicht antreten konnte.

Der klare Erfolg dürfte Kerber auch mit Blick auf das Finale im Fed Cup Selbstvertrauen geben. Anfang November könnte es in Prag zu einem erneuten Duell zwischen Kerber und Zahlavova Strycova kommen.

In Maria Scharapowa schied in Wuhan unterdessen die nächste Favoritin aus. Die an Nummer vier gesetzte Russin musste sich überraschend Timea Bacsinszky aus der Schweiz mit 6:7 (3:7), 5:7 geschlagen geben. Zuvor waren unter anderen die Weltranglisten-Erste Serena Williams und die an Nummer zwei gesetzte Simona Halep gescheitert.