Wahl bis 6. Januar
Sie können an der Volksstimme-Wahl zum "Sportler des Jahres in Magdeburg 2014" bis zum 6. Januar 2015, 24 Uhr teilnehmen.
Unter allen Teilnehmern werden attraktive Preise verlost, darunter Eintrittskarten für Spiele des SCM und des FCM sowie Bücher und weitere wertvolle Sachpreise.
Die Sieger der Sportlerwahl 2014 und Nachfolger von Nadine Kleinert (SCM) und Robert Stieglitz (SES) werden am 16. Januar im Rahmen des 15. Kroschke-Cups in der Magdeburger Gieselerhalle feierlich ausgezeichnet.

Magdeburg l Für den Magdeburger Sport war 2014 ein erfolgreiches Jahr. Zwar gingen im Saisonverlauf nicht alle Wünsche in Erfüllung, einige, wie SCM-Diskushüne Martin Wierig, erlebten sogar herbe Enttäuschungen, doch insgesamt überwogen die positiven Ergebnisse. Magdeburgs Spitzensportler und -Mannschaften präsentierten sich als gute Botschafter. Insbesondere der 1. FC Magdeburg und die Handballer des SC Magdeburg sorgten bundesweit für Aufsehen.

"Die Wiederbelebung der Magdeburger Sportlerwahl im vergangenen Jahr war eine schöne Sache. An dieser Tradition möchten wir festhalten und haben deshalb die Wahl auch um die Kategorie Mannschaften erweitert. Ich rechne mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen", sagte Alois Kösters, Chefredakteur der Volksstimme.

Die Fußballer des FCM verharren zwar weiter in den Niederungen der 4. Liga, sammelten aber mit beherzten Auftritten im DFB-Pokal gegen den FC Augsburg und vor allem Bayer 04 Leverkusen bundesweit Sympathiepunkte und nährten mit einer furiosen Aufholjagd in der Regionalliga die Hoffnung auf eine bessere Fußball-Zukunft in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts.

An der Zukunft bastelt auch erfolgreich der SC Magdeburg. Die Altlasten sind weitgehend abgebaut, der Umbau der Mannschaft ist in vollem Gange. Mit Platz vier liegt die Mannschaft in der Bundesliga derzeit über den Erwartungen und auf Europapokal-Kurs.

Nach intensiven Diskussionen in Chef- und Sportredaktion sowie Verlag schafften es in den drei Kategorien jeweils drei Kandidaten auf die Vorschlagsliste, die wir in den nächsten Tagen mit ihren Ergebnisse und Erfolgen in 2014 noch einmal würdigen werden.

Die Kandidaten:
Männer:
Marcel Hacker (Rudern, SC Magdeburg): EM-Zweiter und WM-Fünfter im Einer

Yul Oeltze (Kanu, SC Magdeburg): WM-Bronze Canadier Zweier

Rob Muffels (Freiwasserschwimmen, SC Magdeburg): EM-Zweiter 5 Kilometer, EM-Dritter Mannschaft

Frauen:
Andrea Eskau (Para-Sport, USC Magdeburg): Doppel-Paralympics-Siegerin im Biathlon und Langlauf, Doppel-Weltmeisterin im Paracycling

Franziska Hentke (Schwimmen, SC Magdeburg): WM-Bronze 200 Meter Schmetterling Kurzbahn, EM-Sechste 200 m Schmetterling

Anke Palm (Rettungsschwimmen, DLRG Sachsen-Anhalt): Weltmeisterin Staffel, sechsfache WM-Medaillengewinnerin 2014

Mannschaften:
1. FC Magdeburg, Fußball: Platz zwei in der Regionalliga 2013/14, dazu erneut Landespokalsieger, zwei starke Auftritte im DFB-Pokal und aktuell Platz drei in der Regionalliga Nordost und Halbfinale im Landespokal lautet die Jahresbilanz

SC Magdeburg, Handball: Trotz großer Startschwierigkeiten und eines Trainerwechsels beendete der SCM die Saison 2013/14 im Sommer auf Platz sieben. Derzeit darf die Mannschaft von Neu-Trainer Geir Sveinsson als Vierter vom Europapokal träumen. Im DHB-Pokal steht der SCM im Viertelfinale.

USC Magdeburg, Volleyball: Im Sommer schafften die Männer den Aufstieg in die 3. Liga. Dort hält die Mannschaft von Trainer Matthias Waldschik bisher überraschend gut mit und liegt nach mehr als der Hälfte der Saison auf Platz drei.