Frankfurt/Main (dpa) - Die Fraport Skyliners haben sich gegen eine Weiterverpflichtung von Aufbauspieler Markel Starks entschieden.

Der Amerikaner war Anfang September mit einem Probevertrag über vier Wochen ausgestattet worden, konnte die Erwartungen beim Frankfurter Basketball-Bundesligisten aber nicht erfüllen. Zuletzt fiel er zudem wegen einer Verletzung am Sprunggelenk aus. Schon vor einigen Tagen hatten die Hessen in Kwame Vaughn einen neuen Point Guard geholt.

Skyliners-Mitteilung