Lissabon - Fußball-Weltstar Cristiano Ronaldo hat 2013 nach eigener Einschätzung das beste Jahr seiner Karriere erlebt.

Im Gespräch mit der portugiesischen Sportzeitung "Record" versicherte der Stürmer von Real Madrid allerdings, er wolle 2014 noch besser werden. "Das war das beste Jahr meiner Karriere, unter anderem auch, weil ich noch nie so viele Tore geschossen hatte. Wer mich aber kennt, der weiß, dass ich mich jedes Jahr selbst übertreffen und noch besser werden möchte", sagte der Portugiese.

Dass er es verdient habe, nach 2008 zum zweiten Mal zum Weltfußballer gewählt zu werden, wollte Ronaldo diesmal nicht so klar wie sonst behaupten. "Ich habe meine Arbeit getan, die Erwartungen erfüllt und Ziele erreicht. Alles andere hängt nicht von mir ab", sagte er lediglich.

Zu den Hauptzielen Ronaldos für das neue Jahr zählt neben einer guten WM mit Portugal vor allem der Gewinn der zehnten Champions League für Real. "Bei Real will jeder die "Décima" (den zehnten Titel der europäischen Königsklasse) holen. Das bedeutet eine Riesenmotivation. Wenn wir im Estadio da Luz, in meinem Land, den Titel gewinnen würden, würde das das Sahnehäubchen auf der Torte sein", meinte der Mann aus Madeira, der am 5. Februar 29 wird.