Zürich - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft belegt zu Beginn des WM-Jahres weiter Platz zwei in der FIFA-Weltrangliste.




























































































































































RangLandPunkte
1. (1)Spanien1507
2. (2)Deutschland1318
3. (3)Argentinien1251
4. (4)Kolumbien1200
5. (5)Portugal1172
6. (6)Uruguay1132
7. (7)Italien1120
8. (8)Schweiz1113
9. (9)Niederlande1106
10. (10)Brasilien1102
11. (11)Belgien1098
12. (12)Griechenland1055
13. (13)England1041
14. (14)USA1019
15. (15Chile1005
16. (16)Kroatien971
17. (17)Elfenbeinküste912
18. (18)Ukraine907
19. (19)Bosnien-Herzegowina899
20. (20)Frankreich893
21. (21)Mexiko892
22. (22)Russland870
23. (23)Ecuador852
24. (24)Ghana851
25. (25)Dänemark831
26. (27)Schweden793
27. (26)Algerien792
28. (28)Tschechien766
29. (29)Slowenien762
30. (30)Serbien752

In dem vom Weltverband veröffentlichten Januar-Ranking liegt nur Welt- und Europameister Spanien vor dem Team von Bundestrainer Joachim Löw. Auf den weiteren Plätzen folgen wie bisher Argentinien, Kolumbien und Portugal. Insgesamt gab es auf den ersten 25 Plätzen der Rangliste keine Veränderungen.

Den größten Sprung nach vorne schaffte Saudi-Arabien, das sich um 14 Plätze auf Rang 73 verbesserte. Seit der Dezember-Ausgabe flossen weltweit nur 18 Freundschaftsspiele in die Wertung ein.

Die FIFA-W
e
ltrangliste: