Hamburg - Der abstiegsbedrohte Hamburger SV will um jeden Preis einen Fehlstart in die Bundesliga-Rückrunde vermeiden. Coach Bert van Marwijk fordert am Sonntag gegen den FC Schalke 04 eine Reaktion auf das schlechte Hinrunden-Finale.

Von den jüngsten fünf Duellen gewannen die Hanseaten allerdings nur eines. Wieder fit meldeten sich Marcell Jansen (Grippe) und Heiko Westermann nach Knieproblemen.

HSV-Schreck Klaas-Jan Huntelaar ist nach seiner langwierigen Knieverletzung zurück im Kader der Königsblauen: "Klaas wird schon ganz aufgeregt sein. Er ist immer heiß auf Tore - und er hat gegen uns ja auch schon oft getroffen", warnte der Hamburger Kapitän Rafael van der Vaart vor seinem niederländischen Landsmann. Sechsmal spielte der "Hunter" bislang gegen den HSV und traf neunmal. Zuletzt - beim 3:3 im Hinspiel - erzielte er zwei Tore. Der Einsatz von Kapitän Benedikt Höwedes (Magen-Darm-Virus) ist ungewiss.

Die Norddeutschen wollen bei prognostizierten Eises-Temperaturen um die -9 Grad endlich ihre Heimschwäche ablegen: In dieser Saison gewannen sie bisher nur gegen Braunschweig und Hannover 96. Der ausgeliehene Außenstürmer Ola John schafft es voraussichtlich nicht in die Startelf, Ivo Ilicevic hat die besseren Karten.