Málaga - Trainer Bernd Schuster hat beim 3:2-Sieg seines Teams vom FC Málaga gegen den FC Sevilla die Rote Karte erhalten. Der frühere Weltklassefußballer war in der Schlussphase des Andalusien-Derbys in der Primera División mit Sevillas Coach Unai Emery aneinandergeraten.

"Da lagen die Nerven blank, aber es ist nicht gut, dass ich vom Platz fliege", sagte Schuster nach der Partie. "Ich sollte mich besser unter Kontrolle halten. Aber das Wichtigste ist, das wir gewonnen haben."

Schusters Club steht nun vor dem Problem, für die nächste Partie bei Rayo Vallecano einen Ersatzmann für den gesperrten Coach zu finden, denn der Co-Trainer Fabio Celestini besitzt nicht die erforderliche Lizenz. "Wir haben eine Woche Zeit, um jemanden zu finden, der meinen Platz einnimmt", zitierte das Sportblatt "Marca" den Deutschen.