Bremen - Werder Bremens Trainer Robin Dutt hat vom Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten Rückendeckung bekommen.

"Robin Dutt stand und steht im Aufsichtsrat nicht zur Diskussion", sagte Marco Bode der "Kreiszeitung Syke": "Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Robin Dutt und Thomas Eichin die richtige sportliche Führung haben. Sie werden das in den Griff bekommen." Bode ist seit 2012 Jahr Mitglied des Aufsichtsrates.

"Wir sind von Robin Dutt überzeugt", versicherte der ehemalige Profi. "Ich gehe davon aus, dass Robin Dutt noch lange hier sein wird und seine Bilanz verbessern wird." Bode schränkte indes auch ein: "Ich sehe auch noch keine nachhaltige Entwicklung."