Madrid - Angeführt von Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat Real Madrid den Einzug ins Finale des spanischen Fußball-Pokals geschafft. Dank zweier Elfmeter-Tore des portugiesischen Superstars siegten die Königlichen im Halbfinal-Rückspiel bei Stadtrivale Atletico Marid 2:0 (2:0).

Bereits das Hinspiel hatte Real 3:0 gewonnen. Im Finale am 19. April kommt es für Real damit vermutlich zum nächsten Clasico gegen Erzrivale FC Barcelona, der am folgenden Tag bei Real Sociedad San Sebastian sein Final-Ticket lösen kann. Barca hatte das Hinspiel 2:0 gewonnen.

Bereits nach einer guten Viertelstunde war das Spiel in Madrid gelaufen. Nach Fouls gegen Ronaldo (7.) und Gareth Bale (16.) gab es jeweils einen Foulelfmeter für Real. Ronaldo verwandelte sicher für den Tabellenzweiten Real, der sich damit für die Final-Niederlage gegen den Stadtrivalen im Vorjahr revanchierte. Atletico setzte unterdessen seinen Abwärtstrend fort, erst einige Tage zuvor hatte der neue Club des Ex-Wolfsburgers Diego die Tabellenführung verspielt. Der Brasilianer wurde zur Pause ausgewechselt.