Florenz (dpa) - Mario Gomez hat beim AC Florenz nach viermonatiger Verletzungspause sein Comeback gefeiert. Die 1:2 (0:1)-Niederlage gegen Inter Mailand vermochte der deutsche Fußball-Nationalstürmer aber nicht verhindern. Gomez wurde in der 68. Minute für Joaquin eingewechselt.

Zu der Zeit hatte Inter durch Tore von Rodrigo Palacio (34.) und Mauro Icardi (65.) bei einem Gegentreffer von Juan Cuadrado (47.) schon 2:1 geführt. Im Kampf um die internationalen Plätze hat Inter damit als Tabellenfünfter den Rückstand zum Vierten Florenz auf fünf Zähler verkürzt.

Gomez, der sein bis dato letztes Spiel am 15. September bestritten hatte, hatte nach nur fünf Pflichtpartien für seinen neuen Arbeitgeber nach dem Wechsel von Triple-Gewinner FC Bayern zuerst ein Innenband-Teilriss im Knie außer Gefecht gesetzt, dann eine Sehnenentzündung.