London - Mit seinem ersten Hattrick für den FC Chelsea hat André Schürrle Trainer Felix Magath das Heimspiel-Debüt beim Schlusslicht FC Fulham ordentlich verdorben.

Mit drei herrlichen Treffern (52./65./68.) sorgte der deutsche Fußball-Nationalspieler im West-Londoner Derby der Premier League im Alleingang für den 3:1 (0:0)-Auswärtssieg des Tabellenführers. Der Anschlusstreffer von John Heitinga (74.) war bedeutungslos.

"Natürlich war das ein perfekter Tag. In der zweiten Halbzeit haben wir ein anderes Gesicht gezeigt, da waren wir aggressiver", sagte Schürrle, der zuletzt im Oktober beim 5:3 in Schweden drei Treffer für das DFB-Team erzielt hatte.

Nach einer schweren Zeit mit wenig Spielanteilen im Starensemble von Chelsea konnte sich Schürrle nun doppelt freuen. Die Blues (63 Punkte) bauten die Tabellenführung auf vier Zähler aus. Verfolger FC Arsenal (59) patzte bei Abstiegskandidat Stoke City. Am Ende hieß es 0:1 (0:0). Jonathan Walters traf für Stoke (76.) per Elfmeter.

Im Britannia-Stadion in Stoke ließ Arsenal-Coach Arsène Wenger Spielmacher Mesut Özil zunächst auf der Bank. Neben Abwehrchef Per Mertesacker stand aber Stürmer Lukas Podolski in der Startformation der Gunners, die im ersten Durchgang kaum Gefahr ausstrahlen konnten. Zum elften Mal in den vergangenen 14 Liga-Spielen erzielte Arsenal im ersten Durchgang keinen Treffer. Auch im zweiten Durchgang gelang kein Treffer. Wenger brachte Özil für Podolski (66.).

Fulham zeigte unter Magath im ersten Durchgang eine gute Vorstellung. In dem Stadion am Ufer der Themse war zunächst nicht zu erahnen, dass der Tabellenführer beim Schlusslicht zu Gast war und 39 Punkte zwischen beiden Mannschaften lagen. Vor allem kämpferisch überzeugten die Cottagers.

"Ich habe elf Spieler ausgewählt, die 90 Minuten fighten werden", hatte Magath vor dem Derby gesagt. Überraschenderweise gehörte der deutsche Mittelfeldspieler Lewis Holtby zunächst nicht dazu. Während Sascha Riether und Ashkan Dejagah erwartungsgemäß in der ersten Elf standen, wurde Holtby erst in der 62. Minute eingewechselt. Nach der 19. Niederlage im 28. Spiel bleibt Fulham Tabellenletzter und wartet mittlerweile seit acht Partien auf einen Sieg - zwei Spiele davon unter Magath.

Chelsea könnte trotz des Sieges und der drei Schürrle-Tore noch von Manchester City an der Tabellenspitze attackiert werden. Das Stadtduell zwischen dem Tabellendritten Manchester City (57) und dem Tabellensechsten Manchester United (45) wurde auf den 25. März verlegt, da die Citizens am Sonntag (15.00 Uhr) im Wembleystadion im Endspiel des Liga-Pokal-Wettbewerbs gegen den AFC Sunderland um den ersten Titel der Saison spielen.