Dortmund - Weltfußballer Cristiano Ronaldo sitzt im Rückspiel von Real Madrid bei Borussia Dortmund zunächst nur auf der Bank. Trainer Carlo Ancelotti berief den Portugiesen nicht in die Startformation.

Ronaldo ist mit bislang 14 Treffern der erfolgreichste Schütze der aktuellen Champions-League-Saison, er traf auch beim 3:0-Hinspielsieg von Real gegen den Fußball-Bundesligisten aus Westfalen. Anstelle des Starkickers der Königlichen darf Asier Illarramendi im Viertelfinal-Rückspiel gegen den BVB von Beginn an spielen.

Auf Seiten der Dortmunder verzichtet Trainer Jürgen Klopp zunächst auf Nuri Sahin und Sokratis - beide müssen erstmal auf der Bank Platz nehmen. Für sie kommen Oliver Kirch und Manuel Friedrich zum Einsatz.