Berlin - Der FC Bayern München bestreitet das DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion gegen Borussia Dortmund mit Youngster Pierre-Emile Hojbjerg.

Der 18 Jahre alte Däne ersetzt in der Startelf des Rekord-Pokalsiegers Außenverteidiger David Alaba, der sich im Abschlusstraining einen Muskelfaserriss in der Hüftmuskulatur zugezogen hatte. Die genaue Diagnose teilten die Münchner kurz vor Beginn der Partie via Twitter mit.

Borussia Dortmund bestreitet das 71. Endspiel um den DFB-Pokal in der angekündigten Formation. Im Angriff kommt Robert Lewandowski zum Zuge, der gegen seinen künftigen Club zum letzten Mal das schwarz-gelbe BVB-Trikot trägt.

Die Mannschaften für das Finale:


Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Jojic, Sahin - Mchitarjan, Reus, Großkreutz - Lewandowski

FC Bayern München: Neuer - Rafinha, Boateng, Dante, Hojbjerg - Lahm, Martínez, Kroos - Robben, Müller, Götze