Madrid - Der FC Barcelona hat im Pokal Spaniens Fußball-Meister Atlético Madrid ausgeschaltet und das Halbfinale erreicht. Nach einem 1:0-Heimsieg gewann Barcelona mit dem früheren Mönchengladbacher Marc-André ter Stegen im Tor das Rückspiel in Madrid mit 3:2.

Dabei lagen die Gastgeber schon nach 40 Sekunden nach einem Treffer von Fernando Torres mit 1:0 in Führung. Für den Angreifer war es der erste Torerfolg seit seiner Rückkehr nach Madrid. Nach einer halben Stunde war Keeper ter Stegen erneut geschlagen. Rául Garcia hatte getroffen und Atlético führte mit 2:1. Der brasilianische Superstar Neymar schaffte erstmals den Ausgleich (9.) und sorgte in der 41. Minute auch für den Siegtreffer. Der neuerliche Ausgleich war nach einem Eigentor (39.) durch Miranda gefallen. Atléticos Kapitän Gabi wurde in der Halbzeit vom Platz gestellt.