Köln - Kalzium ist wichtig für die Stablität der Knochen und die Funktion der Nerven. Für die täglich empfohlene Dosis müssen in der Regel keine Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Den wichtigen Mineralstoff liefern kalziumhaltige Lebensmittel.

Die empfohlene Menge von 1000 bis 1500 Milligramm (mg) Kalzium pro Tag lässt sich nach Angaben des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) problemlos allein durch die Ernährung aufnehmen. Es reichen beispielsweise schon zwei Gläser Milch à 200 Milliliter, plus zwei Scheiben Grau- oder Vollkornbrot, 60 Gramm Camembert und eine Portion gegarter Blattspinat à 210 Gramm am Tag.

Wer wissen will, wie viel Kalzium er in etwa täglich zu sich nimmt, kann das mit einem
Rechner auf dem Portal Gesundheitsinformation.de ermitteln. Für Schwangere, Kinder und stillende Frauen funktioniert der IQWiG-Kalziumrechner allerdings nicht. Kalziumhaltige Lebensmittel sind neben Produkten aus Kuhmilch zum Beispiel grünes Gemüse wie Brokkoli, Grünkohl und Fenchel. Auch Nüsse, Sojamilch und kalziumreiches Mineralwasser liefern den wichtigen Mineralstoff.