Berlin - Ein Frühjahrsputz erledigt gleich zwei Dinge auf einmal: Danach glänzt die Wohnung, und die Waage zeigt ein paar Gramm weniger an. Alexandra Borchard-Becker von der Verbraucher Initiative verrät, wie das Putzen besonders effektiv wird:

Fenster putzen: Die Ausdauer wird durch das Auf- und Absteigen von der Leiter gesteigert. Eine gute Dehnübung ergibt sich, wenn man sich beim Putzen der oberen Fensterbereiche bewusst lang streckt. Um die tieferen Bereiche zu erreichen, sollte man in die Knie gehen und sich mit Kraft wieder nach oben drücken. Das Ergebnis: Durchschnittlich 320 Kilokalorien in der Stunde lassen sich abtrainieren.


Bad schrubben: Arme und die Bauchmuskeln werden durch das Schrubben der Fliesen um die Wanne und in der Dusche trainiert. Das Ergebnis: 75 Kilokalorien in 15 Minuten können verbraucht werden.


Abstauben und Staubsaugen:Die Arme regelmäßig abwechseln, so lässt sich eine einseitige Belastung vermeiden. Immer wieder bewusst die Bauch- und Po-Muskulatur anspannen, Spannung eine Weile halten. Wer ohne die chemische Keule, sondern mit umweltverträglichen Mitteln schrubbt, muss oft mehr Kraft einsetzen. Das Ergebnis: Mit 30 Minuten Staubsaugen und 15 Minuten Wischen lassen sich 200 Kilokalorien abtrainieren.