Düsseldorf - Wer sich mehr bewegen will, muss nicht gleich mit Hochleistungssport anfangen. Im Alltag gibt es viele Möglichkeiten, ein paar Schritte mehr zu machen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in ihrem Ratgeber
"Gewicht im Griff" hin.


Wer zum Beispiel mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, kann ein oder zwei Stationen früher aussteigen und den Rest zu Fuß gehen. Auch das Auto weiter vom Arbeitsort weg zu parken und den Rest des Weges zu Fuß zu gehen, sorgt für mehr Bewegung. Kleinere Besorgungen sollten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt werden. Mit Freunden kann man sich statt zum Essen auch zum Radfahren oder Spazierengehen verabreden.

Besonders spektakulär klingt das nicht. Aber den Effekt sollte man nicht unterschätzen: 20 Minuten am Tag zu Fuß gehen verbraucht ungefähr 80 Kalorien, betont die Verbraucherzentrale. Über das Jahr gerechnet seien das knapp 30 000 Kalorien.