Berlin - Das Absenken des Garantiezinses hat auch Auswirkungen auf die Rürup-Rente. Für Neuverträge liegt der Garantiezins ab dem 1. Januar nur bei 1,25 Prozent - statt wie bisher bei 1,75. Darauf weist die Stiftung Warentest hin, die 47 Angebote geprüft hat.

Für die Zeitschrift "Finanztest" (Heft 12/2014) haben die Experten der Stiftung Warentest 47 Rürup-Angebote
unter die Lupe genommen: 10 der Tarife erhielten die Note "gut". Große Unterschiede gab es aber bei der garantierten Rente.


In einer Modellberechnung ergab sich zwischen dem Testsieger und einem teuren Vertrag bei einer Rentendauer von 15 Jahren eine Differenz von rund 30 000 Euro. Berechnet wurde in diesem Fall die Rente für einen Kunden, der 27 Jahre lang 6000 Euro jährlich in den Vertrag einzahlt. Im besten Fall bekommt er dafür 758 Euro garantierte Rente, im schlechtesten Fall nur 588 Euro im Monat. Bei der Suche nach einer geeigneten Police sollten Kunden daher genau hinschauen.