Nürnberg - Wieso bekommen manche Eltern das Kindergeld am Monatsanfang ausgezahlt, andere dagegen erst am Monatsende? Das hat etwas mit der Ziffer der jeweiligen Kindergeldnummer zu tun, erläutert die Bundesagentur für Arbeit.

Nicht jeder erhält das Kindergeld zum gleichen Zeitpunkt: Maßgeblich für das Datum ist die letzte Ziffer der Kindergeldnummer. Darauf weist die Bundesagentur für Arbeit hin. In diesem Jahr erhalten Haushalte mit den Endziffern 0 und 1 das Geld am Monatsanfang. Im Laufe des Monats erfolgt die Überweisung für Nummern mit den Endziffern 2 bis 7, die Endziffern 8 und 9 sind am Monatsende dran. Die genauen Daten für jeden Monat finden sich auf der Homepage der Arbeitsagentur in der Rubrik Familie und Kinder (
als pdf-Dokument). Sie werden jedes Jahr neu festgelegt.


Durch ein geändertes Auszahlungsverfahren wird das Geld den Angaben zufolge in der Regel am angegebenen Überweisungstag auf dem Konto gutgeschrieben. Durch Wochenenden und Feiertage sind Verschiebungen aber nicht zu vermeiden; einen Rechtsanspruch auf Zahlung an einem bestimmten Tag gibt es nicht.

Service:


Die Termine können auch unter der kostenlosen Hotline der Bundesagentur für Arbeit unter 0800/45 55 533 angefragt werden.