• 23. April 2014



Sie sind hier:






Bildung und Perspektiven


Handy-Etikette im Job: Interna und Privatsphäre schützen

 Handy-Etikette im Job | Foto: Patrick Pleul

Flein - Wer am Handy über Geschäftliches spricht, muss diskret vorgehen. Telefonate in der Öffentlichkeit sind nicht anonym. Wenn Firmen-Interna ausplaudert werden, handelt es sich um Fahrlässigkeit. Lautsprecher und Dauerquassler aufgepasst: Sie stehen unter Beobachtung. "Viele ...mehr


Bei Frühdemenz rasch an den Betriebsarzt wenden

 Frühdemenz im Job | Foto: Frank Rumpenhorst

München - Eine Demenzerkrankung verbinden viele Menschen mit Senioren. Vereinzelt kommt die Erkrankung auch bei Jüngeren vor, die mitten im Arbeitsleben stehen. Sie sollten sich an den Betriebsarzt wenden. Von Demenz betroffene ziehen sich oft von den Kollegen zurück und verwende...mehr


Bundesgericht: Kein Anspruch auf Ethik als Schulfach

 Bundesverwaltungsgericht Leipzig | Foto: Hendrik Schmidt

Leipzig - Eine Mutter will für ihre Kinder Ethik-Unterricht in der Schule durchsetzen und beruft sich auf das Grundgesetz. Vor Gericht hat sie damit keinen Erfolg. Geschlagen geben will sie sich aber nicht. Eltern haben keinen grundgesetzlichen Anspruch auf die Einführung eines E...mehr


Gehaltsabrechnungen bis zur Rente aufheben

 Gehaltsabrechnung abheften und aufbewahren | Foto: Stephan Jansen

München - Man weiß doch, was man verdient - muss man da noch jede einzelne Gehaltsabrechnung aufbewahren? Besser wäre das - und zwar am besten bis zum Renteneintritt. Gehaltsabrechnungen sollten nicht zu früh im Papierkorb landen. Zwar melden Arbeitgeber alle relevanten Daten an ...mehr


Mit einem Sachbuch die Karriere befeuern

 Trainerin Ulrike Scheuermann | Foto: Die Hoffotografen

Stuttgart - Manch einer versucht, seine Karriere mit einem Sachbuch in Schwung zu bringen. Immerhin wird der Autor eines Sachbuchs in der Öffentlichkeit als Experte wahrgenommen. Doch einfach ist so eine Veröffentlichung nicht. Gerade Selbstständige sind häufig an der Veröffentli...mehr


Bildungsexperte über Privatschulen: Kein "Bulimie-Lernen"

 Alternative zur staatlichen Schule | Foto: Uwe Anspach/Archivbild

Düsseldorf - Das Interesse an Privatschulen wächst seit Jahren. Jeder elfte Schüler in Deutschland besucht inzwischen eine. Sie könnten nicht pauschal als pädagogisch besser bezeichnet werden, sagt ein Bildungsexperte. Vorteile gebe es aber. Privatschulen spielen nicht bloß eine ...mehr


Seite
Pfeil
1  |  
2  |   3  |   ... 24  |   Pfeil


Anzeige

Anzeige

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen