• 31. Oktober 2014



Sie sind hier:






Bildung und Perspektiven


Rasche Ermüdung kann erstes Anzeichen für Burn-out sein

 Überlastet im Job | Foto: Marion Gröning

Bremen - Sind Mitarbeiter ständig rasch ermüdet und erschöpft, kann das ein erstes Anzeichen für Burn-out sein. Darauf weist die Arbeitnehmerkammer Bremen in einer Broschüre zum Thema hin. Erstes Anzeichen für Burn-out kann eine schnelle Ermüdung während der Arbeit sein. Ein weit...mehr


"Luft nach oben" bei Digitalisierung an deutschen Schulen

 Computer im Unterricht | Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin - Immer weniger Berufstätige kommen ohne Computerkenntnisse aus. Auch an den Schulen spielt Digitalisierung eine wachsende Rolle - aber nicht alle Schüler profitieren gleichermaßen davon. Sozial benachteiligte Schüler werden nach Expertenansicht an deutschen Schulen oft we...mehr


Bei Auswahltests trotz Zeitdrucks sorgfältig arbeiten

 Sorgfalt statt Geschwindigkeit | Foto: dpa

Nürnberg - Bewerben sich Jugendliche bei größeren Firmen für eine Lehrstelle, müssen sie nicht selten Auswahltests machen. Neben dem Schulwissen wird dabei etwa die Konzentrationsfähigkeit oder Sorgfalt des Bewerbers ermittelt. Bei den Eignungstests müssen Jugendliche verschieden...mehr


Spam-Ordner-Check: Ein Muss bei geschäftlicher Mail-Adresse

 Spam-Ordner regelmäßig durchsehen | Foto: dpa

Berlin - Viele Geschäftsleute haben einen Spam-Filter für E-Mails eingerichtet. Doch zu selten schaut man dort hinein. Das kann fatale Folgen haben, wie ein Urteil zeigt. Wer im Briefkopf seiner geschäftlichen Korrespondenz eine E-Mail-Adresse angibt, muss sicherstellen, dass an ...mehr


Halbe Paprika: So stärken Beschäftigte ihr Immunsystem

 Medizin aus dem Garten | Foto: Jens Kalaene

Bonn - Die einen schwören drauf, andere raten von Vitaminpillen ab. Doch gegen Erkältungsviren am Arbeitsplatz hilft vor allem eine ausgewogene Ernährung. Daher sollten Obst und Gemüse auf den Speiseplan. Und das möglichst täglich. Mit Nahrungsergänzungsmitteln versucht mancher B...mehr


Kondolieren beim Tod eines Mitarbeiters nicht nur Chefsache

 Abschied nehmen | Foto: Markus Scholz

Schwäbisch Gmünd - Der Umgang mit dem Tod eines Menschen ist schwierig. Schon Freunde wissen oft nicht, wie sich gegenüber der trauernden Familie richtig verhalten sollen. Auch für den Arbeitgeber des Verstorbenen gehört es sich zu kondolieren. Aber wie? Stirbt ein Mitarbeiter, s...mehr


Seite
Pfeil
1  |  
2  |   3  |   ... 24  |   Pfeil


Anzeige

Anzeige


Ausbildungsangebote

Freie Ausbildungsplätze/ Lehrstellen für Magdeburg, die Umgebung und ganz Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem großen Stellenmarkt in der Rubrik Ausbildung.

Jetzt Ausbildungsplatz finden.

Ratgeber Beruf und Bildung


Der dualen Ausbildung geht der Nachwuchs aus
Das klassische deutsche Modell, die duale Ausbildung aus Betrieb und Berufsschule, steht unter Druck.

Wiesbaden - Die klassische Lehre in Betrieb und Berufsschule kommt langsam aber sicher aus der Mode... weiterlesen


31.10.2014 16:02 Uhr

Altersdiskriminierung: Beamte können Entschädigung bekommen
Automatisch schlechter verdienen als ältere Beamtenkollegen - das widerspricht nach Ansicht der Richter der EU-Richtlinie zur Gleichbehandlung.

Leipzig - Für viele ein echtes Ärgernis: Jüngere Beamte wurden allein wegen ihres Alters schlechter... weiterlesen


31.10.2014 09:36 Uhr

Für Lohnfortzahlung muss Neuerkrankung nachgewiesen werden
Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, kurz Attest, gibt an, wie lange ein Arbeitnehmer nicht arbeiten kann. Nach sechs Wochen übernimmt die Krankenkasse ein Teil der Lohnkosten, es sei denn, es tritt eine neue Krankheit auf.

Köln - Im Krankheitsfall zahlt der Arbeitgeber den Lohn weiter. Nach sechs Wochen springt die... weiterlesen


27.10.2014 09:58 Uhr

Nicht nur für die Toten - "Bestatter ist ein schöner Beruf"
Der Auszubildende Maximilian Bückendorf neben seinem Meister Wilfried Odenthal im Bestattungsunternehmen.

Neuss - Kann ein Beruf für die Toten schön sein? Sie sind auch für die Lebenden da... weiterlesen


31.10.2014 11:57 Uhr
  • Kamera

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen