Berlin (dpa) l Nach fünf Jahren im Amt ist Bundespräsident Joachim Gauck mit einem Großen Zapfenstreich feierlich verabschiedet worden. Bei der militärischen Zeremonie im Park von Schloss Bellevue in Berlin waren am Freitagabend unter anderen Vizekanzler Sigmar Gabriel, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Innenminister Thomas de Maizière und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller dabei. Kanzlerin Angela Merkel fehlte, weil sie in Washington US-Präsident Donald Trump besuchte. Insgesamt waren 600 Gäste geladen.

Zum Zapfenstreich hatte Gauck, wie es Tradition ist, drei Musikstücke persönlich ausgewählt. Neben dem DDR-Hit "Über sieben Brücken musst du gehn" der Band Karat spielte das Musikkorps der Bundeswehr das Volkslied "Freiheit, die ich meine" und das Kirchenlied "Ein feste Burg ist unser Gott". Der Große Zapfenstreich ist das höchste militärische Zeremoniell der Bundesrepublik. Seine Anfänge gehen bis ins 16. Jahrhundert zurück.

Gauck scheidet offiziell am Samstag aus dem Amt. Am Sonntag übernimmt Frank-Walter Steinmeier (61) die Geschäfte. Er wird am Mittwoch vereidigt. Der frühere Außenminister ist der 12. Präsident der Bundesrepublik Deutschland. Gauck (77) hatte auf eine zweite Amtszeit verzichtet.

Königlicher Besuch in Wittenberg

Wittenberg (mh) l Die Wittenberger Schlosskirche ist nach Sanierungsarbeiten im Beisein hohen Besuchs wieder eröffnet worden. Königin Margrethe II. von Dänemark hat der Schlosskirche ein Altartuch mit einer Lutherrose geschenkt.

  • Königin Margrethe II. von Dänemark besucht Wittenberg. Mit dabei: Bundespräsident Joachim Gauck und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschland Heinrich Bedford-Strohm. Foto: Jan Woitas/dpa

    Königin Margrethe II. von Dänemark besucht Wittenberg. Mit dabei: Bundespräsident ...

  • Ebenfalls bei der Wiedereröffnung der Kirche: Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff. Foto: Jan Woitas/dpa

    Ebenfalls bei der Wiedereröffnung der Kirche: Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner ...

  • Ein Mann schließt die Thesentür der Schlosskirche. An diese Tür soll 1517 Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel angeschlagen haben - das gilt als Beginn der Reformation. Im kommenden Jahr wird das 500. Reformationsjubiläum gefeiert. Foto: Jan Woitas/dpa

    Ein Mann schließt die Thesentür der Schlosskirche. An diese Tür soll 1517 Martin L...

  • Die Schlosskirche in Lutherstadt Wittenberg. Die Restaurierungsarbeiten hatten vier Jahre in Anspruch genommen und kosteten rund acht Millionen Euro. Foto: Jan Woitas/dpa

    Die Schlosskirche in Lutherstadt Wittenberg. Die Restaurierungsarbeiten hatten vier Jahre in Ansp...

  • Königin Margrethe II. von Dänemarkt wird von einem Kind in Wittenberg mit Blumen empfangen. Foto: AFP/ Odd Andersen

    Königin Margrethe II. von Dänemarkt wird von einem Kind in Wittenberg mit Blumen empfan...

  • Polizisten gehen während des Gottesdienstes vor der Schlosskirche in Lutherstadt Wittenberg entlang. Foto: Jan Woitas/dpa

    Polizisten gehen während des Gottesdienstes vor der Schlosskirche in Lutherstadt Wittenberg ...

  • Blick in die Schlosskirche. Foto: Jens Schlueter/dpa

    Blick in die Schlosskirche. Foto: Jens Schlueter/dpa

  • Königin Margrethe II. von Dänemark spricht in der Lutherstadt Wittenberg nach dem Gottesdienst zur Wiedereröffnung der Schlosskirche ein Grußwort. Sie brachte als Geschenk einen selbst bestickten Altarbehang für die Kirche mit. Foto: Jens Schlueter/dpa

    Königin Margrethe II. von Dänemark spricht in der Lutherstadt Wittenberg nach dem Gotte...

  • Während ihres Besuches in Wittenberg pflanzte König Margrethe II. eine Blumenesche. Foto: Jan Woitas/dpa

    Während ihres Besuches in Wittenberg pflanzte König Margrethe II. eine Blumenesche. Fot...

Gauck in Sachsen-Anhalt

Bundespräsident Joachim Gauck besucht Sachsen-Anhalt. Fotos von der Stippvisite finden Sie hier:
Fotos: dpa und Elisa Sowieja