Wien l Davon bleibt wohl niemand verschont – nicht mal das Tierreich. Nachdem ein Fidget Spinner sogar einen Polizeigroßeinsatz auslöste – ein Elfjähriger ist in Thüringen ausgebüxt, schließlich wollte Mama ihm keinen Fidget Spinner kaufen – überwand das Trendspielzeug jetzt sogar die Mauern des Wiener Tiergarten. Und bei Orang-Utan-Dame Nonja kam das kleine Gerät gut an.

Innerhalb weniger Minuten hatte sie den Dreh raus. Zur Belohnung gab es dann natürlich einige Leckereien. Mit denen muss man die zahlreichen Kinder und Jugendliche, die das Haus ohne Fidget Spinner in der Hand scheinbar gar nicht mehr verlassen, definitiv nicht locken. Schließlich können sie ohnehin kaum von dem Spielzeug ablassen, sodass sich einige Lehrer gezwungen sehen, die Geräte vor Unterrichtsbeginn einzusammeln.

Aber was soll die Aufregung. Einst waren es Jojos und heute sind es eben Fidget Spinner. Und manch Erwachsener nutzt sein Armkettchen schließlich auch als Fingerspiel zum Zeitvertreib.