Wie kann es sein, dass ein französischer Fernsehsender von Hackern lahmgelegt werden kann? Hat der Sender nicht genug Geld in Sicherheitssysteme investiert? Wurden Fehler nicht ausreichend geprüft? Ja und Nein. Denn Fakt ist: Unternehmen, ja Staaten, können noch so viel Geld in Sicherheitssystem investieren, sie werden dadurch zwar schwerer angreifbar. Aber es wird nie unmöglich sein, sie zu knacken.

Warum das so ist? Computersysteme werden von Menschen entwickelt. Sicherheitsstandards werden von Menschen festgelegt. Und Menschen sind es, die diese Entwicklungen und Standards aushebeln. Der Mensch hat die Fähigkeit, kreativ zu denken. Und dazu gehört leider auch die Fähigkeit, Probleme über Umwege zu lösen. Das heißt in diesem Fall nichts anderes als: Der direkte Weg zum System ist mir versperrt, also verschafft man sich den Zugang über eine Hintertür.

Vielleicht musst der Ansatz lauten: Hacking - zumindest in begrenztem Maße - legalisieren. Ohne die Hacker freilich zu eng an die Unternehmen zu binden. Denn Hierarchien haben es häufig an sich, kreative Lösungen zu verhindern. Es wäre eine Chance, System für den Angriff von außen noch ein Stück besser zu schützen. Doch solange der Mensch genug Zeit hat zu grübeln, können selbst von Hackern entwickelte Sicherheitssystem gehackt werden.