Flut 2013

Nach der Flut

Kugeln rollen wieder über neue Bahn

Vor knapp drei Jahren hatte das Deichbruchwasser das Haus der Vereine samt Kegelbahn geflutet. Nun kann wieder gekegelt werden. mehr ›

Deichschau

Arbeiten am dritten Abschnitt beginnen

Im Havelberger Land werden derzeit die Deiche geprüft. Diverse Bruchstellen werden saniert. mehr ›

Deichschau Inspektion auf Schusters Rappen

Deichbaustelle bei Fischbeck liegt im Zeitplan

Auf den Baustellen herrscht jetzt wegen der Witterung und der Hochwasserphase Ruhe Deichsanierungen liegen im Plan

Nach der Flut

Berliner Uni widmet sich der Katastrophe

Der Deichbruch am 10. Juni 2013 in Fischbeck, die Folgen und die Schlussfolgerungen werden von vielerlei Seiten ausgewertet. mehr ›

Büros in fünf Orten stehen Betroffenen der Flut offen Spendenberater bieten Hilfe an

Bauordnungsamt warnt vor "voreiligem Auspumpen von Kellern" / DRK-Beratungsstelle hat neue Hotline 800 Häuser im Flutgebiet besonders beschädigt

Gernot Quaschny hat selbst alles verloren und hilft anderen mit Kurierfahrten zu den überfluteten Dörfern Der gute Mensch von Hohengöhren

Fördergeld

Hochwassergefahr soll verringert werden

Der größte Teil von der Ortslage Oebisfelde ist als Überschwemmungsgebiet gekennzeichnet. Das soll sich ändern. mehr ›

Deichschau Inspektion auf Schusters Rappen

Finanznot Schuldenlast wächst auch außerplanmäßig

Stadt Oebisfelde-Weferlingen nennt dem Land Bauvorhaben für drei Risikobereiche Für mehr Schutz bei Hochwasser

Nach der Flut

Neue Straße durch die Ovelgünne

Ein weiteres Flut-Projet in Fischbeck ist realisiert. mehr ›

Spielplatz Neue Geräte werden aufgestellt

Neubau in Fischbeck Außenanlage am Gerätehaus wird gepflastert

Haus der Vereine Fliesen werden jetzt verlegt

Volkssolidarität

Unvergessene Flutgeschichten

Zur Lesung aus ihrem Buch "Na, isses wieder schön?" besuchte Verena Primus die Schönhauser Volkssolidarität. mehr ›

Elbdeich Deichbauer beginnen ihr Werk

Verbandsgemeinde Organisation bei Großschäden

Flutgeschichten gegen das Vergessen

Hochwasserschutz

Der Elbe den Eintritt verwehren

Die Wasserwehr rückte im Umweltzentrum Ronney an. Jedoch war das kein Einsatz. Es ging um Kontrolle. mehr ›

Deichschau Inspektion auf Schusters Rappen

Sportplatz in Walternienburg noch ohne Rasen / Deiche sollen auch in Zukunft nicht erhöht werden Flutschäden noch immer zu sehen

Wasserwehrversammlung in Walternienburg / Bedenken bei Deichen / Pläne für 2015 Achtsam, auch ohne akutes Hochwasser

Elbdeich

Deichbauer beginnen ihr Werk

Deichbauer beginnen ihr Werk

Im Havelberger Mühlenholz wird derzeit rege gebaut: Etliche Raupen und Bagger sind am Werkeln. Sie erbauen einen neuen Elbdeich. mehr ›

Volkssolidarität Unvergessene Flutgeschichten

Hochwasserschutz Riesen-Wanne für die Altmark

Elbdeich Drei neue Baustellen bei Sandau

Hochwasser

Anwohner bleiben auf Kosten sitzen

Anwohner bleiben auf Kosten sitzen

In Schierke werden die Folgen des Hochwassers vom November beseitigt. Zunächst zugesagter Schadenersatz bleibt einem Ehepaar aber verwehrt. mehr ›

Hochwasser Land unter in Schierke

Ortsentwicklung Bergwald-Lodges erwarten Urlauber

"Bergwald Lodges" statt "Harzland"

Verbandsgemeinde

Organisation bei Großschäden

Organisation bei Großschäden

„Besondere Aufbauorganisationen für Großschadenslagen in der Verbandsgemeinde“ ist ein Organigramm überschrieben. mehr ›

Volkssolidarität Unvergessene Flutgeschichten

Feuerwehrübung Rettung aus "brennender" Tischlerei

Nach Flut

Schönhauser Parksanierung beginnt

Schönhauser Parksanierung beginnt

Der Schönhauser Park hatte nach dem Deichbruch unter Wasser gestanden. Nun beginnt die Sanierung. mehr ›

Vertrag Land kauft Kanonen fürs Museum

Im Park Teich wird ausgebaggert

Otto von Bismarck Vom adligen Leben auf dem Gut

Verabschiedung

Bauamtsfrau verlässt Barby

Bauamtsfrau verlässt Barby

Die Stadtverwaltung Barby verliert eine ihrer kompetentesten und engagiertesten Mitarbeiterinnen: Uschi Käsebier. mehr ›

Barbyer Elbbrücke Kein Abriss geplant

Azubis Gemeinsamer Werdegang ist Zufall

Hauptausschuss diskutierte / Ortschaftsrat soll angehört werden Wird die Lödderitzer Baustraße wieder zu Acker?

Hochwasser

Schöpfwerk findet keine Mehrheit

Schöpfwerk findet keine Mehrheit

In der Gemeinde Biederitz schwindet die Wahrscheinlichkeit, dass in Heyrothsberge ein Schöpfwerk gebaut wird. mehr ›

Schöpfwerk Pumpen in Gübs gegen die Flut

UWG der Gemeinde Biederitz setzt sich für sicheren Hochwasserschutz in Gerwisch und rund um Gübs ein Wählergemeinschaft: Deichsanierung ist wichtig

Gemeinderat Biederitz fordert konkrete Untersuchungen Bau des Schöpfwerkes liegt zunächst auf Eis