London - In Großbritannien sind bisher unbekannte, auf Papyrus geschriebene Schriften der altgriechischen Dichterin Sappho aufgetaucht.

Ein anonymer Sammler habe zwei Schriften dem US-Papyrologen Dirk Obbink von der Universität Oxford vorgelegt, der die Echtheit der Dokumente in einem wissenschaftlichen Bericht bestätigt habe, schreibt die Zeitung "The Guardian".

Sappho hat im 7. und 6. Jahrhundert vor Christus auf Lesbos gelebt und gilt als wichtigste altgriechische Lyrikerin. Eine der Schriften soll sehr gut erhalten sein, die andere weniger gut.