Frankfurt/Main - Die Schauspielerin Nadja Tiller (84) und ihr Team haben am Samstag im Frankfurter Literaturhaus den Preis für das "Hörspiel des Jahres" bekommen.

In "Traumrollen" sprechen Tiller und ihr Kollege Fritz Lichtenhahn (81) zwei legendäre Film- und Bühnenstars, die in einem Seniorenheim ihren Auftritt für einen Theaterabend über die Liebe proben. Auf der Suche nach ihren Traumrollen spielen sie sich durch die Theatergeschichte.

"In diesem Doppelporträt hat mehr als alles gestimmt", sagte ein Jurymitglied am Samstagabend. Das Stück von Jean-Claude Kuner sei melancholisch und komisch und zudem "hinreißend charmant": "Ein Zeugnis menschlicher Größe und künstlerischer Souveränität."

Die Auszeichnung wird von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste in Bensheim vergeben. "Traumrollen" wurde vom Deutschlandfunk und Hessischem Rundfunk produziert und erstmals am 13. April 2013 ausgestrahlt.