New York - Der Autor und Journalist Joe McGinniss ist tot. Er starb am Montag mit 71 Jahren, wie die "New York Times" online berichtete. Die Zeitung berief sich auf die Facebook-Seite, auf der die Information in der Nacht zum Dienstag mit einem Schwarz-weiß-Porträt eingestellt worden war.

Bekanntgeworden war McGinniss mit seinem Bestseller "The Selling of the President 1968", in dem er sich mit dem Wahlkampfmarketing von Richard Nixon befasste. Zuletzt hatte seine Biografie über die frühere Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin Aufsehen erregt. Die rechtspopulistische Politikerin hatte 2010 einen Zaun errichten lassen, um McGinniss die Sicht auf ihr Anwesen zu versperren. Der Autor hatte sich monatelang auf dem Nachbargrundstück eingemietet.