Köln - Margaret Atwood, Zadie Smith, Yasmina Reza und Jussi Adler-Olsen gehören zu den internationalen Gästen der 14. Lit.Cologne, die von Mittwoch an wieder in Köln zu zahlreichen Veranstaltungen mit Büchern und Autoren lädt.

Das elftägige Literaturfestival ist auch für seine ungewöhnlichen Veranstaltungsorte bekannt. Diesmal ist der Kölner Dom mit dabei, der nur selten für etwas anderes als für Messen oder geistliche Konzerte freigegeben wird. Die Schauspieler Martin Reinke und Joachim Król werden dort Texte des Heiligen Franz von Assisi (1181/82-1226) und von Papst Franziskus lesen. Dompropst Norbert Feldhoff sei von der Idee "Zwei Mal "Franz" im Kölner Dom" sofort angetan gewesen, hieß es. Bis zu 5000 Zuhörer werden zu dieser Lesung erwartet.

Das Programm ist auch in diesem Jahr vielfältig. So plant der Publizist Roger Willemsen mit der Geigerin Isabelle Faust einen Abend, der sich der Stille widmet - mit "leisen Texten" und "atemlos Stillen Kompositionen". Die Schauspielerin Iris Berben und ihr Kollege Christoph Maria Herbst alias Stromberg lesen verschiedene Texte über das "Leben im Büro". Die Kindersparte Lit.Kid.Cologne trumpft unter anderem mit Kirsten Boie ("Nella-Propella") und Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer auf.

Der Bestsellerautor und Kölner Lokalmatador Frank Schätzing ("Der Schwarm") belegt eine Doppelseite im Programmheft. Noch vor vier Jahren hatte er mit einer pompösen Multimediashow vor mehreren Tausend Zuschauern in der Kölner Lanxess-Arena seinen Roman "Limit" gefeiert. In diesem Jahr stellt er in intimerem Ambiente sein neues Werk "Breaking News" vor, dafür aber gleich an sechs Abenden in Folge mit demselben Programm.