Frankfurt/Main - Die Niederlande und Flandern werden sich 2016 gemeinsam als Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren. Ein entsprechendes Abkommen sei Anfang dieser Woche in Antwerpen unterzeichnet worden, teilte die weltgrößte Bücherschau in Frankfurt mit.

Die Niederlande und das zu Belgien gehörende Flandern sind durch eine gemeinsame Sprache verbunden. Neben der Literatur wolle der Ehrengast auch seine "Kreativindustrie" vorstellen, hieß es weiter. Die Digitalisierung öffne die Buchindustrie immer mehr auch für andere Branchen.

Diesjähriger Ehrengast auf der Buchmesse ist vom 8. bis 12. Oktober Finnland. Im kommenden Jahr ist Indonesien eingeladen. 2018 kommt Georgien als Gastland nach Frankfurt. Die Frankfurter Buchmesse wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels organisiert.