Mexiko-Stadt - Der Tod seiner Tochter hat die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des mexikanischen Literaturnobelpreisträgers Octavio Paz überschattet. Helena Paz Garro starb am Sonntag im Alter von 74 Jahren in ihrem Haus in Cuernavaca, wie die staatliche Kulturbehörde Conaculta mitteilte.

Paz Garro veröffentlichte die Gedichte-Sammlung "La rueda de la fortuna", zu der der deutsche Schriftsteller Ernst Jünger das Vorwort verfasste.

Octavio Paz wäre am Montag 100 Jahre alt geworden. 16 Jahre nach seinem Tod lässt Mexiko seinen berühmten Sohn hochleben. Mit Symposien, Lesungen, Studien, Konzerten, einer Sonderbriefmarke und einem Los der Nationallotterie wird an den Literaten erinnert. Am Sonntagabend (Ortszeit) war zu Ehren von Paz eine Lesung mit den Literaturnobelpreisträgern Wole Soyinka und Derek Walcott im Palast der schönen Künste in Mexiko-Stadt geplant.