Madrid - Der spanische Erfolgsautor Javier Marías steht kurz vor der Vollendung seines zwölften Romans. Wie der Alfaguara-Verlag am Freitag mitteilte, wird das Werk am 23. September unter dem Titel "Así empieza lo malo" (So beginnt das Übel) in der spanischsprachigen Welt in den Buchhandel gehen.

Das Buch spielt im Madrid der 80er Jahre und handelt von einem einstmals erfolgreichen Kinoregisseur und dessen Frau. Die Geschichte des Ehepaars wird erzählt von einem jungen Mann, den der Filmemacher als seinen Sekretär eingestellt hatte. "Der Roman enthält mehr erotische Momente als meine vorigen Werke", sagte der 62-jährige Marías der Nachrichtenagentur Efe. "Es kommen aber keine expliziten Liebesszenen vor."

Im Mittelpunkt stehe das "Verlangen als der stärkste Motor im Leben eines Menschen." Der Autor des Bestsellers "Mein Herz so weiß" arbeitet derzeit an der Korrektur des Romans, der mit etwa 580 Seiten ungewöhnlich lang ausfallen wird. Von Marías war zuletzt vor drei Jahren "Los enamoramientos" (auf Deutsch: "Die sterblich Verliebten"/2012) erschienen.