Lübeck - Zum 87. Geburtstag von Günter Grass stellt das Lübecker Günter-Grass-Haus ein neues Ausstellungsmodul vor. Die Zeitspanne "Grass als Soldat" sei von den Besuchern des Hauses mit großer Mehrheit aus mehr als 20 Vorschlägen ausgewählt worden, sagte der Leiter des Hauses, Jörg-Philipp Thomsa.

Das neue Kapitel der Ausstellung soll am 19. Oktober in einer öffentlichen Feierstunde im Lübecker Theater vorgestellt werden. Der Literaturnobelpreisträger, der bei Lübeck lebt und arbeitet, wird am 16. Oktober 87 Jahre alt.

In dem Modul werde auch die Mitgliedschaft von Grass in der Waffen-SS behandelt, sagte Thomsa. "Unter den Exponaten sind einige bislang unveröffentlichte Dokumente", sagte er. In der Feierstunde wird Thomsa eine Einführung in das Thema geben. Anschließend wird der Schauspieler Mario Adorf aus einem Werk von Günter Grass lesen. Adorf hatte in der Verfilmung des Grass-Romans "Die Blechtrommel" die Rolle des Alfred Matzerath gespielt.

Das Kapitel "Grass als Soldat" ersetzt das Modul "Sexualität im Werk von Günter Grass", das im vergangenen Jahr von den Ausstellungsbesuchern gewählt worden war. Seit der Neugestaltung des Günter-Grass-Hauses im Jahr 2012 können Besucher darüber abstimmen, welches Thema als nächstes wissenschaftlich aufgearbeitet werden soll. "Damit wollen wir das kuratorische Prinzip verdeutlichen. Schließlich kann ein Museum aus Platzgrünen nie seinen gesamten Bestand zeigen. Die Kuratoren müssen eine Auswahl treffen und diese Auswahl überlassen wir in Teilen dem Publikum", sagte Thomsa.