Bad Tölz/Stuttgart - Die Kinderbuchautorin Sigrid Heuck ist im Alter von 82 Jahren gestorben. "Der Thienemann-Esslinger Verlag hat eine große Autorin und Illustratorin verloren", teilte ihr Verlag in Stuttgart mit.

Heuck sei am Freitag im oberbayerischen Bad Tölz gestorben. Zu ihren erfolgreichsten Titeln gehören die Bilderbücher von Pony und Bär (darunter "Pony, Bär und Apfelbaum"), der Märchenroman "Saids Geschichte" und der Kriminalroman "Meister Joachims Geheimnis".

Sigrid Heuck wurde 1932 in Köln geboren und lebte seit 1949 im bayerischen Alpenvorland. Nach dem Studium der Mode-Grafik besuchte sie die Akademie der Bildenden Künste in München und machte sich danach als Grafikerin selbstständig. Seit 1959 schrieb sie neben belletristischen Titeln für Erwachsene mehr als 80 Bilder-, Kinder- und Jugendbücher, die sie zum Teil auch selbst illustrierte.

Heuck erhielt den Friedrich-Gerstäcker-Preis und den Österreichischen Jugendbuchpreis. Für ihr Gesamtwerk wurde sie mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet.