Frankfurt/Main - Die Frankfurter Buchmesse hat am Donnerstag ihre Tore zum zweiten Messetag geöffnet. Mit Spannung wird unter Verlagen, Autoren und Literaturagenten die Bekanntgabe des Literaturnobelpreises erwartet. Am Stand des Verlags, der den Preisträger vertritt, pflegt dann großer Jubel auszubrechen.

Wieder sind prominente Autoren auf der Messe vertreten. Der Brite David Nicholls stellt sein neues Buch "Drei auf Reisen" vor. Auch viele deutsche Schriftsteller haben sich angekündigt, darunter Judith Hermann, Thomas Melle oder Amelie Fried. Rapper Cro kommt zur Messe, um sein Buch zu signieren.

Nach dem diesjährigen Ehrengast Finnland stellt sich Indonesien als Gastland 2015 vor. Auf dem weltgrößten Branchentreff zeigen noch bis Sonntag rund 7000 Aussteller aus 100 Ländern neue Bücher und digitale Anwendungen. Die Messe rechnet mit knapp 300 000 Besuchern.