Hamburg/Kiel - Hamburg und Schleswig-Holstein haben für Dienstag Trauerbeflaggung für ihren gestorbenen Ehrenbürger Siegfried Lenz angeordnet.

Anlass ist die Trauerfeier am selben Tag im Hamburger Michel für den großen Schriftsteller ("Deutschstunde"), der am 7. Oktober im Alter von 88 Jahren starb. Zur Gedenkfeier für den gebürtigen Ostpreußen werden rund 2000 Menschen erwartet, darunter Prominente aus allen Bereichen der Gesellschaft.

Auch Literaturnobelpreisträger Günter Grass wird seinem verstorbenen Freund die letzte Ehre erweisen. Altbundeskanzler Helmut Schmidt will über seinen langjährigen Freund sprechen. Zu den Rednern im Michel gehören zudem Bürgermeister Olaf Scholz und Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (beide SPD), der Schriftsteller Karl-Heinz Ott und der Stadtpräsident der polnischen Stadt Elk (früher Lyck), Tomasz Andrukiewicz.

Lenz war auch Ehrenbürger seiner masurischen Geburtsstadt Lyck. Nach der Trauerfeier ist die Beisetzung in Hamburg im engsten Familienkreis geplant.