München - Die bayerischen Behörden geben 500 historische Bücher zurück, die aus italienischen Bibliotheken gestohlen worden waren. Darunter sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft München I vom Mittwoch auch Originalausgaben der Werke von Galileo Galilei, Nikolaus Kopernikus und Johannes Kepler.

Der Gesamtwert der 543 Bücher, die überwiegend aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen, wird auf 2,5 Millionen Euro geschätzt. Am Freitag sollen die bereits im Mai 2012 in einem Münchner Auktionshaus beschlagnahmten Bücher den italienischen Behörden übergeben werden. Nach deren Ermittlungen wurden sie zwischen Juni 2011 und April 2012 vor allem aus der Bibliothek Girolamini in Neapel gestohlen.