Istanbul - Der türkische Schriftsteller und Friedenspreis-Träger Yasar Kemal ist in Istanbul beerdigt worden. Unter großem öffentlichen Interesse wurde der berühmte Autor am Montag auf dem Friedhof Zincirlikuyu im Stadtteil Sisli beigesetzt, wie Medien berichteten.

Er war am Samstag im Alter von 91 Jahren an Organversagen gestorben.

Kemal zählte zu den wichtigsten Romanautoren der Türkei. Mit seinem 1955 veröffentlichten Roman "Memed mein Falke" wurde er zum meistgelesenen Schriftsteller seines Landes und erlangte weltweiten Ruhm. Kemal hatte im Jahr 1997 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten.