Dresden - Der Schriftsteller Michael Wildenhain wird in diesem Jahr Dresdner Stadtschreiber. Eine Jury entschied sich aus 54 Bewerbungen für den 56 Jahre alten Berliner ("Das Lächeln der Alligatoren"), wie die Stadtverwaltung mitteilte.

Die Stiftung für Kunst und Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden stellt ihm von Juni bis November kostenlos eine Wohnung zur Verfügung. Der Erzähler bekommt außerdem monatlich 900 Euro.

Wildenhain ist der 20. Empfänger des jährlich ausgelobten Stadtschreiberstipendiums. Zu den bisherigen Stipendiaten gehören José F. A. Oliver, Catalin Dorian Florescu und Christoph Wilhelm Aigner.