Leipzig - Sängerurgestein Heino (76, "Blau blüht der Enzian") spekuliert auf ein langes Leben. Vor allem mit seiner Stimme möchte er noch einige Zeit für Aufsehen sorgen.

Heino wünscht sich, dass mit dem Singen noch lange nicht Schluss ist. "Ich will noch viele Menschen ärgern, deswegen will ich noch lange singen", sagte der Sänger auf der Leipziger Buchmesse. Er sei überzeugt davon, dass Gott ihn noch mehrere Jahre beschützen werde. Die Kritik, die er wegen seiner Ausflüge in die Rockmusik bekomme, sehe er gelassen, sagte Heino. Der Erfolg und jubelnde junge Leute gäben ihm recht. Heino warb auf der Messe für seine neue Autobiographie "Mein Weg", die gerade erschienen ist.