Madrid - Die chilenische Schriftstellerin Carla Guelfenbein hat den spanischen Alfaguara-Literaturpreis 2015 gewonnen.

Die 1959 in Santiago de Chile geborene Autorin bekomme die 18. Ausgabe der Auszeichnung für ihren noch unveröffentlichten Roman "Contigo en la Distancia" (Mit Dir in der Ferne), teilte die Jury in Madrid mit.

Der Alfaguara-Preis ist mit 156 000 Euro dotiert und gehört zu den wichtigsten Literaturauszeichnungen der spanischsprachigen Welt.

Die ukrainischstämmige Guelfenbein wanderte 1976 mit ihrer Familie nach England aus, da sie in Opposition zum Regime von Diktator Augusto Pinochet stand. In Essex studierte sie Biologie und Design, bevor sie nach Chile zurückkehrte und dort 2003 ihren ersten Roman veröffentlichte.

In Deutsch liegen Bücher wie "Die Frau unseres Lebens" oder "Der Rest ist Schweigen" vor.