Hamburg - Zu Ehren des Schriftstellers Siegfried Lenz (1926 - 2014) sind im Hoffmann und Campe Verlag drei Titel erschienen.

Die Werke stellten nicht nur seine zahlreichen Kontakte zu Schriftstellerkollegen, Kritikern und Freunden in den Fokus, sondern auch die langjährige Beziehung zu seinem Verlag, teilte Hoffmann und Campe am Dienstag in Hamburg mit. In "Gespräche unter Freunden" spricht Lenz unter anderem mit Heinrich Böll, Günter Grass, Walter Kempowski, Helmut Schmidt und Marcel Reich-Ranicki über sein Leben, seine Kriegserfahrungen, über sein Schreiben, aber auch über das Angeln, Dänemark, seine verlorene Heimat Masuren und Hamburg.

"Siegfried Lenz. Der Autor und sein Verlag", herausgegeben von Daniel Kampa, beleuchtet die Beziehung zwischen dem Autor und seinem Verlag, "die in ihrer Langlebigkeit und freundschaftlichen Verbundenheit im Literaturbetrieb ihresgleichen sucht".

Der kleine Band "Siegfried Lenz. 1926 - 2014" versammelt Nachrufe und verschiedene Stimmen aus Politik und Kultur zum Tod von Siegfried Lenz am 7. Oktober 2014.