Berlin - Vier US-Präsidenten sind bislang Attentätern zum Opfer gefallen. In dem neuen Thriller von Brad Meltzer beginnt nun "Der fünfte Attentäter" diese Taten an scheinbar zufälligen Opfern bis ins Detail nachzuahmen. Bald ist klar, dass das nächste Attentat unmittelbar bevorsteht.

Meltzer entwickelt einen spannenden Thriller, in dem viele Zusammenhänge bis zum letzten Moment verborgen bleiben. Mehrere Verschwörungen und Geheimorganisationen bestimmen die Handlung, für die Meltzer auch Anleihen bei Dan Brown nimmt, bis sie auf einen dramatischen Höhepunkt mit überraschender Auflösung zusteuert.

Getrübt wird das Lesevergnügen allerdings durch eine sehr hektische Erzählweise, die in kurzen Kapiteln zwischen mehreren Zeitpunkten und Erzählperspektiven hin- und herspringt.

(Brad Meltzer: Der fünfte Attentäter. Aufbau Taschenbuch, Berlin, 478 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 978-3-7466-2999-5)