München Der Landschaftgärtner Daniel erhält eines Tages in London Besuch von seiner schwedischen Mutter Tilde. Sie ist aus der Psychiatrie geflohen, in die sie ihr eigener Mann wegen angeblicher Wahnvorstellungen einsperrte. Die Mutter aber erzählt eine andere Wahrheit.

Demnach hatte sich ein ganzes schwedisches Dorf gegen sie verschworen, weil es dunkle Machenschaften zu verbergen hatte. Doch Daniel mag ihr nicht glauben, steckt sie sogar wieder in die Psychiatrie. Dann allerdings macht er sich selbst nach Schweden auf, um den Dingen auf den Grund zu gehen. Nun beginnt auch für ihn ein Alptraum.

Tom Rob Smith, Autor mit schwedisch-britischen Wurzeln, ist mit "Kind 44" und anderen Thrillern um den Geheimagenten Leo Demidow bekanntgeworden. In "Ohne jeden Zweifel" geht es diesmal nicht um Mord und Totschlag, doch ist dieser subtile Psychothriller deshalb nicht weniger spannend. Er entführt in ein düsteres, ländliches und ruchloses Schweden, das so gar nicht zu unserem harmlosen Bullerbü-Bild passen will.

Tom Rob Smith: Ohne jeden Zweifel, Manhattan Verlag, München, 384 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3-442-54678-7