Wien - Auf der Hebrideninsel Lewis wird eine Moorleiche gefunden. Fin Macleod, ein ehemaliger Polizist aus Edinburgh, der in seine Heimat zurückgekehrt ist, wird in die Ermittlungen verwickelt.

Die Spuren verweisen auf Tormod Macdonald, der aber aufgrund seiner Demenzerkrankung keine Aussagen machen kann. Tormods Leben umgibt ein dunkles Geheimnis, das in die 1950er Jahre zurückreicht, sodass Fin tief in die Vergangenheit der Hebriden eintauchen muss, um das Rätsel zu lösen.

Peter Mays Hebriden-Krimis mit der Hauptfigur Fin Macleod erleben mit "Beim Leben deines Bruders" einen wirklichen Höhepunkt. Eine großartige Szenerie auf den rauen Hebriden, die keineswegs als Idylle geschildert werden, sondern vor allem auf die Härte des Lebens verweisen. Hinzu kommen psychologisch sehr einfühlsam beschriebene Menschen, so dass der Roman als rundum gelungen und sehr empfehlenswert bezeichnet werden kann.

- Peter May: Beim Leben deines Bruders, Paul Zsolnay Verlag, Wien, 336 Seiten, 17,90 Euro, ISBN 978-3-552-05671-8.