Potsdam - Auf die Spuren Theodor Fontanes wollten sie sich begeben, die beiden Berliner Autoren Björn Kuhligk und Tom Schulz mit ihrem Roman "Wir sind jetzt hier - Neue Wanderungen durch die Mark Brandenburg."

Anders als ihr Vorbild schildern die auf beiden Seiten der ehemals geteilten Stadt aufgewachsenen Berliner nicht detailreich Land und Leute und die Historie der kleinen Dörfer und Städte. Sie bleiben weitgehend an den Plattitüden hängen, die sie den Gesprächen der "Provinzler" am Nebentisch in der Kneipe, auf Ausflugsschiffen und Marktplätzen abgelauscht haben. Garniert mit ein wenig Lamento über aussterbende Dörfer oder die Handy-Antenne auf dem Dach.

Übrig bleibt nur der distanzierte Blick der Berliner - die ganz wie der im Klappentext zitierte Kabarettist Rainald Grebe Brandenburg für das langweiligste Bundesland der Republik halten.

- Björn Kuhligk, Tom Schulz: Wir sind jetzt hier - Neue Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Hanser Berlin, 272 Seiten, ISBN 978-3-446-24504-4.