Berlin Auch heute noch gibt es Abenteuerromane klassischer Prägung. Ein gutes, spannendes Beispiel dafür ist "Die Kolumbus-Verschwörung" des Amerikaners Steve Berry.

Im Mittelpunkt der Handlung steht ein Journalist, der unter Druck gesetzt wird herausfinden, ob Christoph Kolumbus versucht hat, auf Jamaika eine neue Heimat für europäische Juden zu finden und einen Goldschatz auf der Karibikinsel versteckte. Berry baut um diese Idee herum eine komplexe und abwechslungsreiche Handlung mit Anklängen an Dan Brown und Indiana Jones.

Die Suche nach historischer Wahrheit und einem journalistischen Coup führt den Journalisten von den USA nach Europa und schließlich nach Jamaika, wo eine Handlung zum Abschluss kommt, die bestes Popcorn-Kino auf Papier bietet.

- Steve Berry: Die Kolumbus-Verschwörung. München, Blanvalet Verlag, 532 Seiten, 12,00 Euro, ISBN 978-3-442-38279-8.