Reinbek - Auf der legendären Seidenstraße bis in das ferne China: Der fränkische General Vallon, der in Diensten des byzantinischen Kaisers steht, erhält 1081 den Auftrag, aus China das Geheimnis des rätselhaften Schießpulvers in den Westen zu bringen. Zusammen mit seinen Gefolgsleuten macht er sich auf den gefährlichen Weg, der sie bis in die schwindelerregenden Höhen des Himalaya führt. Intrigen in den eigenen Reihen, Kämpfe mit lokalen Kriegsherren, Hunger und Kälte dezimieren die Gesandtschaft und es erscheint höchst ungewiss, ob sie ihr Ziel erreichen werden.

Robert Lyndons Roman "Schwert und Feuer", der an das erste Abenteuer mit dem fränkischen Ritter Vallon anschließt, ist ein historischer Abenteuerroman klassischer Machart. Eine spannende Suche in für damalige Europäer nur aus Legenden bekannte Länder, geschickt eingesetzte Tempiwechsel im Gang der Handlung sowie sehr unterschiedliche Figuren, die sich gut ergänzen, ergeben einen großartigen Schmöker.

Robert Lyndon: Schwert und Feuer, Rowohlt Verlag, Reinbek, 704 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 978-3-8052-5076-4