Meerbusch - Mac-Rechner lassen sich auf Wunsch ohne weiteres auf ein anderes iCloud-Konto umstellen. So lassen sich Tischrechner und Mobilgeräte besser verbinden.

Wenn iPhone, iPad und Mac dasselbe iCloud-Konto verwenden, klappt der Datenaustausch in der Regel mühelos. Verwendet man am Mac aber eine andere iCloud-Adresse als auf dem Mobilgerät, ist das nicht weiter schlimm: Apple-Benutzer können nachträglich einen anderen iCloud-Account hinterlegen. Um das iCloud-Konto anzupassen, das für ein bestimmtes OSX-Benutzerkonto hinterlegt ist, muss der entsprechende Benutzer sich zunächst am Mac anmelden. Anschließend öffnet man per Klick auf das passende Symbol im Dock die "Systemeinstellungen" und wechselt dort zur Rubrik "iCloud".

Als nächstes folgt unten links ein Klick auf "Abmelden", sodass das bereits registrierte iCloud-Konto vom Mac-Benutzerkonto getrennt wird. Es folgen eine Reihe Nachfragen, wie mit den bisher synchronisierten Daten umgegangen werden soll. Nach der erfolgreichen Abmeldung erscheint an gleicher Stelle die Schaltfläche "Anmelden", wonach der Mac nach der iCloud-Mailadresse und dem passenden Kennwort fragt.