Meerbusch - E-Books haben einige Vorteile: Sie wiegen nichts, man kann sie bequem durchsuchen, sie lassen sich zu jeder Tageszeit kaufen und außerdem sofort lesen. Außerdem gibt es Abertausende von E-Books kostenlos im Internet - und das völlig legal.

Eine zentrale Anlaufstelle für kostenlose E-Books im Web bietet MyFreeBooks.de. Die Internetseite stellt fast täglich neue Gratis-Downloads aus allen Bereichen der Sach- und Unterhaltungsliteratur vor und sortiert diese in verschiedene Kategorien ein. Es gibt darüber hinaus eine umfangreiche Aufstellung der besten Download-Quellen für kostenlose E-Books. Zudem informieren die Macher der Seite darüber, wie man etwa illegale Downloads erkennt oder ein E-Book in das richtige Format für den Amazon Kindle umwandelt.

Warum es so viele kostenlose Bücher im Internet gibt, erfahren Besucher ebenfalls. Es sind vor allem die gemeinfreien Werke berühmter Autoren wie Schiller, Goethe, Kafka oder May, die gratis zu haben sind. Da diese Schriftsteller schon lange verstorben sind, unterliegen ihre Bücher nicht mehr dem Urheberrecht. Aber es gibt auch aktuelle Bücher von jungen Autoren kostenlos, die sich damit eine Leserschaft aufbauen möchten. Oder Experten schreiben einen Ratgeber zu einem Thema und verschenken diesen, um sich damit als Fachmann auf Ihrem Gebiet zu beweisen. Die Gründe für legal erhältliche E-Books im Netz sind vielfältig - und ebenso vielfältig ist die Auswahl.

MyFreeBooks.de stellt die Downloads nicht selbst zur Verfügung, sondern sammelt Links zu Seiten, von denen Benutzer die entsprechenden E-Books herunterladen. Das Portal möchte dabei laut eigener Aussage nicht bloß eine weitere Seite sein, die kostenlose E-Books von Amazon präsentiert. Stattdessen findet man hier nur Bücher, die es entweder bei verschiedenen Online-Buchhändlern oder direkt auf den Webseiten der Autoren und Herausgeber gibt. Letztere bieten oft den Vorteil, dass Lesefreunde für den Download nicht einmal ein Benutzerkonto anlegen müssen.