Wie der Fußball
zu uns kam…

Deutscher Film –
Groß bei CineStar
Vorpremiere:
"Der ganz große Traum"
(Biografie; Kinostart 24.2.;
110 Min.; FSK 0 beantragt)

Am Mittwoch,
23. Februar 2011,
um 20 Uhr

Ort
CineStar Magdeburg
Am Pfahlberg 5
39128 Magdeburg

Karten an der Kinokasse oder unter www.cinestar.de


magdeburg@cinestar.de

www.cinestar.de

Der Mann, der unseren Nationalsport nach Deutschland brachte, steht im Mittelpunkt der kommenden Vorpremiere im Rahmen der Reihe "Deutscher Film – Groß bei CineStar" – einen Tag vor Bundesstart.

"Der ganz große Traum" wird in der gleichnamigen Biografie hart umkämpft: Am Mittwoch, den 23. Februar um 20 Uhr, präsentiert das CineStar Magdeburg den packenden, feinsinnigen Film mit Daniel Brühl, Burghart Klaussner und Justus von Dohnanyi als Vorpremiere, einen Tag vor Bundesstart. Der Vorverkauf hat begonnen.

Oft ist eine ganz bestimmte Initialzündung nötig, um verborgene Talente zu entdecken oder für Begeisterung zu sorgen. Im Idealfall ist der Auslöser ein Mentor: Wie einst im "Club der toten Dichter" steht auch in der Biografie "Der ganz große Traum" ein außergewöhnlich engagierter Pädagoge im Mittelpunkt, der seinen Schülern mehr Freund als Lehrer ist. Daniel Brühl verleiht seiner Filmfigur viel Mut, gesunden Menschenverstand und Seele – und zeichnet ein starkes Profil eines Mannes, der unserem Nationalsport Nummer Eins den Weg bereitete: Konrad Koch. Und diesen Sport-Visionär bezeichnet Regisseur Sebastian Grobler als einer seiner "persönlichen Helden". "Nach der grandiosen WM mit Vuvuzelas und einer nie da gewesenen Welle der kollektiven Fußball-Leidenschaft musste ich endlich mal den Fokus auf Konrad Koch richten. Denn er hat unsere sportliche Kulturlandschaft zu dem gemacht, was sie ist: Weg weisend!"

Doch aller Anfang ist schwer: Konrad Koch (Daniel Brühl) wird 1874 am Braunschweiger Martino-Katharineum als Englischlehrer eingestellt. Er erkennt schnell, dass er zu unkonventionellen Mitteln greifen muss, wenn er die Aufmerksamkeit seiner Schüler wecken will. Bei einem längeren Englandaufenthalt hatte Koch neben der Sprache auch das in Deutschland noch unbekannte Fußballspiel kennen und lieben gelernt. Die neue Sportart soll der Schlüssel zu Herz und Verstand seiner Eleven werden. Er hat Erfolg, erregt damit aber den Argwohn der preußisch gesinnten Lehrerschaft und einflussreicher Eltern - Koch und diese alberne "Kugel" sollen weg. Und zwar schleunigst. Die Schüler müssen um Konrad Koch kämpfen, wenn er weiter ihr Lehrer bleiben soll...

Für alle Kinobesucher, die den offiziellen Starttermin dieses besonderen Films nicht abwarten wollen, präsentiert CineStar "Der ganz große Traum" bereits einen Tag vor Bundesstart. CineStar freut sich auf zahlreiche Besucher der Vorpremiere und wünscht allen Gästen viel Spaß im Kino.